377 Läuferinnen und Läufer beim Feldberglauf 2014

 

Am Sonntag, den 13. April 2014, stürmten 377 Läuferinnen und Läufer bei herrlichem Wetter auf den Großen Feldberg. Damit trugen sie maßgeblich dazu bei, dass der Feldberglauf 2014 aus Sicht des Veranstalterteams der TSG Oberursel zu einer gelungenen Veranstaltung wurde.

Als schnellster Läufer erreichte Thomas Seibert vom SSC Hanau-Rodenbach den Gipfel in respektablen 41:36,9 Minuten, gefolgt von Dominik Burkhardt (TuS Griesheim, 42:06,1 Min.) und Necat Basak (FV Wallau, 42:32,0 Min.). Beste Läuferin und hervorragende Siebte im Gesamtklassement war Kerstin Bertsch vom SSC Hanau-Rodenbach / asics frontrunner, die die Strecke von 9,7 km und 585 Höhenmetern in ebenfalls sehr guten 44:18,5 Minuten absolvierte. Die nächstplatzierten Läuferinnen ließen nicht lange auf sich warten: so erreichte Sarah Kistner (MTV Kronberg) das Ziel als Gesamt-12. in 45:51,8 Minuten, gefolgt von Dr. Sevim Haaß (SSC Hanau-Rodenbach, 50:42,6 Min., Gesamt-39.).

Bild: Kerstin Bertsch und Thomas Seibert

Das Veranstalterteam der TSG Oberursel bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, bei allen Läuferinnen und Läufern sowie bei allen anderen Beteiligten für ihre Beiträge zum guten Gelingen des Feldberglaufs 2014.

Liebe Freundinnen und Freunde des Feldberglaufs,

 

bevor es am kommenden Sonntag, den 24. April 2016, um 10 Uhr bei hoffentlich bestem Laufwetter in Oberursel losgeht, möchten wir Euch noch ein paar Informationen geben:

 

Anfahrt:

 

Mit der U-Bahn-Linie U3...

 

... bis zur Endhaltestelle Hohemark, von dort wenige Meter zu Fuß am Taunus-Informationszentrum vorbei in die Alfred-Lechler-Straße; das Wettkampfbüro befindet sich links in der Primary School der Frankfurt International School (FIS), Start ist vor der Schule.

 

Mit dem Auto...

 

... aus Richtung Königstein / Kronberg über die B 455 bis Abfahrt Hohemark / Feldberg, im Kreisverkehr Ausfahrt Oberursel, dann rechts am Taunus-Informationszentrum vorbei in die Alfred-Lechler-Straße; das Wettkampfbüro befindet sich links in der Primary School der Frankfurt International School (FIS), Start ist vor der Schule.

 

... aus Richtung Bad Homburger Kreuz über die A 661 Richtung Oberursel Nord, geradeaus weiter auf die B 455 Richtung Königstein / Kronberg bis Abfahrt Hohemark / Feldberg, im Kreisverkehr Ausfahrt Oberursel, dann rechts am Taunus-Informationszentrum vorbei in die Alfred-Lechler-Straße; das Wettkampfbüro befindet sich links in der Primary School der Frankfurt International School (FIS), Start ist vor der Schule.

 

... aus Oberursel über die Hohemarkstraße Richtung Feldberg, an der U-Bahn-Haltestelle Hohemark, noch vor dem Kreisverkehr rechts am Taunus-Informationszentrum vorbei in die Alfred-Lechler-Straße; das Wettkampfbüro befindet sich links in der Primary School der Frankfurt International School (FIS), Start ist vor der Schule. Achtung: Wegen der Veranstaltung „Autos in der Allee“ sind die Adenauerallee sowie Teile der Oberhöchstadter Straße und der Liebfrauenstraße gesperrt.

 

Parkplätze:

 

An der Primary School selbst stehen nur sehr wenige kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Gegenüber der Primary School sowie an der Klinik Hohemark (der Alfred-Lechler-Straße folgend den Berg hoch) gibt es eine begrenzte Anzahl kostenpflichtiger Parkplätze. Weitere Parkplätze stehen an der U-Bahn-Haltestelle Hohemark sowie am Waldfriedhof, etwa 1 km vom Start entfernt, zur Verfügung (nicht kostenpflichtig).

 

Kleider- und Rücktransport:

 

Für den Kleidertransport zum Ziel am Feldbergplateau sowie für Euren Rücktransport vom Ziel zum Start stehen Busse zur Verfügung. Die Kleiderbeutel sind im Wettkampfbüro erhältlich; sie müssen bis spätestens 9.30 Uhr am Bus im Startbereich abgegeben werden. Bitte nutzt diese Möglichkeit und packt warme Sachen ein. Auf dem Feldberg kann es unangenehm kalt und windig sein.

 

Ein Aufruf an die schnellen Läufer: Nach Zieleinlauf und Verpflegung bitte zügig die Busse besetzen, denn jeder Bus muß zweimal fahren und je schneller der erste Bus auf dem Weg ist, umso schneller steht dieser Bus wieder oben und kann die Läufer zurücktransportieren, die etwas länger brauchen. Das verkürzt die Wartezeit erheblich. Im Startbereich steht Euch dann auch eine zweite Getränkeversorgung mit „Licher Isotonisch“ zur Verfügung. Außerdem lockt unsere Kuchentheke.

 

Duschen:

 

In diesem Jahr stehen uns in der FIS leider keine Duschen zur Verfügung. Ersatzweise bieten wir – bei Bedarf – an, die Duschen in den Räumlichkeiten unserer Geschäftsstelle in der Innenstadt von Oberursel (Korfstraße 4) zu nutzen. Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder die Sporthallen benutzen können und Euch endlich wieder großzügige Umkleidemöglichkeiten und Duschen zur Verfügung stellen können.

 

Gesundheit, Trainingszustand:

 

Wir setzen voraus, dass Euer Trainigszustand ausreichend ist für die Bewältigung der anspruchsvollen Strecke , aber eine Bitte haben wir als besorgter Veranstalter: Nur gesund an den Start gehen. Wenn sich eine Erkältung oder ein fiebriger Infekt ankündigt verzichtet bitte auf eine Teilnahme. Ihr tut Euch sonst keinen Gefallen.

 

Angemeldet, aber Startgeld nicht überwiesen:

 

In diesem Fall nutzt bitte die Nachmeldung (18 Euro).

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Bis Sonntag!

 

Euer Team Feldberglauf

 

 

Ergebnisse 2016 online

LaufReport berichtet ausführlich mit Fotos über den Oberursel Feldberglauf 2016 unter www.laufreport.de

 

Weitere Infos auf

https://www.facebook.com/Feldberglauf

 

   

 

Willkommen beim Feldberglauf- AOK Hessen-Laufserie

Auch 2017 ist die AOK Hessen wieder Partner des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV). Die Gesundheitskasse unterstützt dabei vor allem den Breitensport, denn hier steht die Gesundheit und der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. AOK Mitglieder erhalten für Aktivitäten rund um Sport, Fitness und Vorsorge bis zu 100 Euro Bonus im Jahr bzw. 20 Bonuspunkte für einen bestätigten Lauf. Möglich ist das durch die kostenlose Teilnahme am AOK Programm BONUS fit. Bei den hessenweit rund 50 Veranstaltungen der AOK Hessen-Laufserie wird deshalb nicht nur Leistung sondern auch die Teilnahme belohnt.
Alle Läufer und Besucher haben die Möglichkeit am Ende der Laufserie eine Laufreise für zwei Personen sowie weitere attraktive Preise zu gewinnen. Darüber hinaus spendet die AOK Hessen wieder einen Euro pro Laufserien-Läufer für einen guten Zweck. Weitere Informationen gibt es unterwww.aok.de/hessen/laufen